BELEGUNG

  • M
  • T
  • W
  • T
  • F
  • S
  • S
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
loading...
yes
1551398400
1
1
en
1
1
1
no-form
multiple
no
0
0
no
no
below

Available

Booked

Herzlich Willkommen!

Willkommen im Häusel. Unser Haus für Sie in der schönen Vorderpfalz.

Das Häusel liegt in Burrweiler einem kleinen, ursprünglichen Winzerdorf direkt an der Weinstraße in Rheinland Pfalz. Da Burrweiler auf einer Anhöhe liegt, ist der Pfälzer Wald mit all sein Schönheit und Ausflugsmöglichkeiten fußläufig erreichbar. Das Dorf ist eingebettet in Weinberge mit Blick auf die Rheinebene., den Wald im Rücken Ruhe, frische Luft und ein warmes Klima sind garantiert. In dieser geographischen Lage, auch oft Toskana Deutschlands genannt, herrschen nicht nur optimale Bedingungen für den Weinbau, es wachsen auch Feigen, Zitronen und jede Menge Obstsorten, die ein warmes, mildes Klima brauchen.

Die Zimmer

Unter dem Motto: "Wir lieben Details".

Das gemütliche Wohnzimmer

...

Das Esszimmer

...

Die Küche

...

Zimmer "Katrin"

...

"Zimmer Sarah"

...

Zimmer "Sebastian"

...

Bad

...

Haus und Hof

...

Die Umgebung

Der Pfälzerwald

Wussten Sie das der Pfälzerwald, das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands ist? Seine Ausdehnung beträgt, je nach naturräumlicher Abgrenzung bis zu 1.771 km², wobei 82 bis 90 Prozent der Fläche von Wald bedeckt ist. Damit nimmt er ein gutes Drittel der gesamten Pfalz ein, deren zentrale Landschaft er darstellt und von der er seinen Namen hat. Nur 30 Prozent kleiner ist die südliche Fortsetzung des Naturraums auf französischem Boden, der hier Nordvogesen genannt wird. Der Naturpark Pfälzerwald wurde im Jahr 1992 wegen seines besonderen Vorbild- und Modellcharakters als 12. deutsches Biosphärenreservat von der UNESCO (Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur) anerkannt und in das weltweite Netz der Biosphärenreservate aufgenommen.

Die Weinberge

Die Weinrebe kam mit den Römern kurz nach der Zeitenwende auch in die Pfalz. Nach Rheinhessen (etwa 257 km²) stellt die Pfalz mit gut 228 km² Anbaufläche das zweitgrößte deutsche Weinanbaugebiet dar. Etwa 3600 Winzerbetriebe, weniger als die Hälfte davon im Haupterwerb, pflegen hier mehr als 100 Mio. Rebstöcke und erzeugen jährlich etwa 2,5 Mio. Hektoliter Wein. Wein wird in insgesamt 144 pfälzischen Ortschaften angebaut, bevorzugt in Süd- und Vorderpfalz am Westrand der Ebene zwischen dem Rhein und dem Pfälzerwald. Allerdings ist bei weitem nicht ihre Gesamtfläche mit Weinbergen bewirtschaftet; die geeigneten Teile erstrecken sich vor allem beidseitig der Deutschen Weinstraße, die sich mitten durch die Rebenhügel von Süd nach Nord zieht.